Räume im Onderwerch

Mit den Räumen im Onderwerch soll das Freizeitangebot für Jugendliche ab 16 und junge Erwachsene in der Region gefördert werden. Dabei sollen die Selbstorganisation der Zielgruppe sowie das Engagement für das Zusammenleben in der Region gestärkt und unterstützt werden. Während der Öffnungszeiten der Kellerbar sowie Veranstaltungen für Jugendliche ab 16 dürfen sich keine Kinder und Jugendliche unter 16 im Freizeithaus aufhalten.Vereine und Organisationen können die Räume für eigene Veranstaltungen mieten (keine Altersbeschränkung) oder Veranstaltungen/Aktivitäten für die Zielgruppe 16 - 25 durchführen. Für öffentlich ausgeschriebene Veranstaltungen gelten Einschränkungen (Offenheit der Angebote, politische, weltanschauliche und religiöse Ausrichtung der Trägerschaft). Die Räume werden von der Fachstelle Soziokultur betrieben bzw. vermietet:

Veranstaltungsraum

Der Veranstaltungsraum ist eine Plattform für vielfältige Veranstaltungen und Konzerte. Die Koordinationsgruppe koordiniert und plant die Nutzung des Veranstaltungsraums. Ziel ist ein regelmässiges Angebot (letzter Samstag im Monat), das verschiedene Zielgruppen und (Jugend)Kulturen anspricht. Einzelne Veranstaltungen werden von der Koordinationsgruppe selber angeboten, der grössere Teil soll von verschiedenen Veranstalterteams geplant und durchgeführt werden.

Diese werden von der Fachstelle Soziokultur nach Bedarf begleitet und unterstützt. Der Veranstaltungsraum kann für private Veranstaltungen gemietet werden. Jugendliche und junge Erwachsene haben dabei Vorrang, soweit möglich können die Räume auch von Erwachsenen genutzt werden (vor allem sonntags bis donnerstags).

Tanz- und Bewegungsraum

Dieser Raum bietet Möglichkeiten zu den Themen Tanz, Selbstbehauptung und Fitness. Er steht primär für regelmässige oder punktuelle Angebote zu diesen Themen zur Verfügung. Der Raum kann zusätzlich von Gruppen temporär genutzt werden. Aktuell nutzt der Eislaufclub Mittelland puntkutell den Raum für Ballett Trainings.

Projekträume

Für eine regelmässige oder temporäre Nutzung stehen zwei Räume zur Verfügung. Der grosse Raum ist keinem Thema zugeordnet und soll möglichst vielfältig genutzt werden. Der kleinere Raum wird während der Wochentage am Morgen durch das Beschäftigungs- und Qualifikationsprogramm "JuBiAr" für junge Flüchtlinge als Nähatelier genutzt.

Cowork-Atelier

Das Cowork-Atelier ist ein Büro und Atelier für jugendkulturelle Aktivitäten, für Aktive im Freizeithaus sowie Engagierte zur Stärkung des Zusammenlebens in der Region. Es bietet einen Sitzungs- und Arbeitsraum für Arbeitsgruppen mit einer Büroinfrastruktur. Ein Digital-Arbeitsplatz zu kreativen Tätigkeiten mit Programmen zu den Themen Flyer- und Plakatgestaltung, Filmschnitt- und verarbeitung, Grafik- und Textgestaltung, Fotobearbeitung, Homepage, Musikbearbeitung sowie Gameentwicklung kann mitgenutzt werden.

Werkatelier

Ein Raum steht als Werkatelier für verschiedene Tätigkeiten zur Verfügung. Dieser kann temporär genutzt oder gemietet werden. Das Werkatelier wird an vier Morgen während der Woche vom Beschäftigungs- und Qualifikationsprogramm "JuBiAr" für junge Flüchtlinge für praktische Arbeiten genutzt.

Musikräume

Für Bands, DJs und weitere Musikschaffende stehen 3 fest mietbare Räume zur Verfügung. Für punktuelle Proben können weitere Räume genutzt werden. Aktuell sind diese Räume vermietet.

 

Temporärer Musikraum (im Ausbau)

Ein temporärer Musikraum ermöglicht jungen Bands einen Einstieg. Der Raum kann von einer Gruppe als Starthilfe eine begrenzte Zeit fest, für Musikprojekte temporär oder parallel an mehrere Gruppen gemietet werden. Für punktuelle Proben können weitere Räume im Freizeithaus genutzt werden. Aktuell wird der Raum als Starthilfe für zwei junge DJs vorläufig vermietet.

 

Kellerbar (im Ausbau)

Die Kellerbar kann ausserhalb der Öffnungszeiten für Partys, Geburtstagsfeiern etc. gemietet werden.

Küche (im Ausbau)

Die Küche kann einzeln oder in Komibnation mit anderen Räumen gemietet werden. Sie ermöglicht z.B. bei Veranstaltungen ein erweitertes Angebot oder kann für Kochkurse genutzt werden. Vereine können die Küche beispielsweise zum Vorbereiten selbst hergestellter Lebensmittel für einen Verkauf am Markt benutzen etc.